Die einfachsten Regeln für ein stylisches und nachhaltiges 2021

2020 hat alles verändert und hat uns dazu angeregt, neue Denk-, Verhaltens- und Handlungsweisen anzunehmen, die sich stärker an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in vielen Bereichen orientieren.

Vieles in unserem alltäglichen Leben, wie z.B. was wir tun dürfen, wo wir arbeiten und wen wir sehen dürfen hat sich verändert. Genauso drastisch, hat sich auch unsere Einstellung zu dem, was wir jeden Tag tragen, verändert.

Die Pandemie hat in der Modewelt vor allem eins bestärkt, das Engagement und die Nachfrage für Fairness, Nachhaltigkeit und Sparsamkeit. Der größte Einfluss auf unsere Mode waren die "Work From Home" Outfits. Sie bestehen oft aus T-Shirts, Bademänteln, Jogginghosen oder Schlafanzügen. Viele von uns haben erkannt, dass man sich mit den einfachsten Dingen gut kleiden kann und es nicht nötig ist, viele Kleidungsstücke zu kaufen. Endlich haben viele von uns gelernt, wie wir mehr Outfits mit weniger Kleidungsstücke kreieren.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie haben bei vielen von uns auch ein bewussteres Konsumverhalten ausgelöst. Da die finanzielle Zukunft nicht vorhersehbar ist, sparen wir lieber statt neue Outfits zu kaufen. Hier bei ECOLOOKBOOK erfahren Sie wie man mit einfachen Regeln gut und stylish durch die Pandemie kommt und dabei kein Vermögen benötigt.

 

1. Kennen Sie Ihren Kleiderschrank in- und auswendig

Ordne Kleiderschrank ECOLOOKBOOK Regel

Diese Regel kennen wir alle, aber es tut einfach immer wieder gut, daran erinnert zu werden. Statt zu kaufen, organisieren Sie Ihren Kleiderschrank und verhindern somit unnötige Einkäufe. Oft vergessen wir, was wir fuer tolle Kleidungsstuecke in unserem Kleiderschrank haben. Bevor Sie also etwas Neues kaufen, sollten Sie sich einen Überblick verschaffen, was sich bereits in Ihrem Kleiderschrank befindet. Wenn Sie ausmisten und mal ordentlich aufräumen wissen Sie, was drin ist, und das wird Sie davor bewahren versehentlich Dinge zu kaufen, die Sie nicht brauchen. Hier sind unsere Lieblingsratgeber, die Ihnen dabei helfen werden, Ihren Kleiderschrank zu organisieren.

  1. The Home Edit
    Nach Marie Kondo lehren zwei aufgekratzte Amerikanerinnen das Netflix Publikum, wie man Ordnung im Kleiderschrank hält. Das Schöne an The Home Edit ist die Absage an den Zwangsminimalismus!
  2. KonMari
    KonMari ist eine japanische Organisationsberaterin, Autorin und TV-Show-Moderatorin. Kondos Ordnungsmethode ist als KonMari-Methode bekannt und besteht darin, dass man alle seine Besitztümer sammelt, eine Kategorie nach der anderen, und dann nur die Dinge behält, die "Freude machen".

2. Kaufen oder behalten Sie nichts, was Ihnen nicht passt

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man an Kleidungsstücken festhält, die einem nicht mehr passen, in der Hoffnung, dass sie eines Tages wieder passen. Es ist auch nicht ungewöhnlich, etwas in einer zu kleinen Größe zu kaufen, als Anreiz zum Abnehmen oder weil es im Ausverkauf ist und Sie nicht Ihre übliche Größe haben. Das Festhalten an diesen Kleidungsstücken - die Sie eigentlich nicht tragen können - ist jedoch eines der schlechtesten Dinge, die Sie tun können, wenn Sie versuchen, die Größe Ihres Kleiderschranks zu reduzieren. Seien Sie ehrlich zu sich selbst. Wenn es Ihnen nicht passt, ist es an der Zeit, es zu verkaufen oder zu spenden. [2]

3. Kaufen Sie saisonlose Mode und wechseln somit zu Slowfashion

Slow Fashion ECOLOOKBOOK

Nicht nur ein Trend - saisonlose Mode, langsame Mode, modische Kleidung, die länger als eine Saison hält und durch viele verschiedene Saisons oder Stile wie möglich getragen oder wiederverwendet werden kann.

Die Chefredakteurin der Vogue, Anna Wintour, äußerte sich zu dem Thema und sagte, dass die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie allen die Chance geben, "neu zu überdenken, wofür Mode steht, was sie bedeutet, was sie sein sollte." Sie sagte: "Ich denke, es ist eine Gelegenheit für jeden, langsamer zu machen, weniger zu produzieren. [...] Vielleicht sollte man weniger Wert darauf legen, dass sich die Dinge so schnell bewegen, und den Schwerpunkt immer auf das legen, was neu ist." [2]

Schon bereits in 2020 konnten wir definitiv eine Verschiebung in der Art und Weise bemerken, wie Designer und Modemarken an die traditionellen Jahreszeiten herangehen. Die Kollektionen sind saisonunabhängiger denn je, da die Marken die Langlebigkeit einer Kollektion stärker in Betracht ziehen. Der neueste Trend also, suchen Sie Stücke und Outfits, die sie länger als eine Saison in ihrem Kleiderschrank behalten können."

4. Achten Sie auf gute und nachhaltige Qualität

Gut entworfene Kleidung aus hochwertigen Materialien fühlen sich nicht nur gut an, sondern sehen auch oft besser aus! Achten Sie auf Kleidung aus umweltfreundlichen Rohstoffen wie Bambus, Hanf oder Bio-Baumwolle. Kleidungsstücke aus Naturfasern (z.B. 100% Bio-Baumwolle) können nach Gebrauch zu einer neuen Naturfaser recycelt werden. Aus solchen Restbeständen können wieder neue Kollektionen in limitierter Auflage hergestellt werden, - Circular Fashion System. Wir finden die Idee großartig, dass kaum oder wenig Abfall entsteht, aber natürlich wissen wir auch, dass dies (noch) nicht immer möglich ist.

5. Kaufen Sie Mode aus fairem Handel

Für jede einzelne Person, die an der Herstellung der Kleidung beteiligt ist, sollen gerechte Gehälter und sichere Arbeitsbedingungen gelten. Von der Beschaffung der Rohmaterialien über die Bekleidungsfabrik bis hin zur Fertigung. Stellen Sie sich immer wieder die Frage #whomademyclothes

Es gibt viele Standards und Zertifizierungen, die die Transparenz von Lieferketten, ethischen Produktionen, Tierschutz, nachhaltigen Fasern und Ähnliches aufführen und gleichzeitig Handwerker unterstützen und ihnen etwas zurückzugeben. Hier eine Liste von Zertifizierungen, die garantieren, dass bestimmte Bedingungen erfüllt werden um unseren Planeten nicht zu schaden und unsere Menschen und Tieren achten und respektieren.

Was den Styleaspekt anbelangt: Glauben Sie uns, faire Mode fühlt sich einfach besser an und man trägt Sie mit mehr Selbstbewusstsein und einer besseren Ausstrahlung!

6. Kaufen Sie Secondhand Mode

Die Besten Second Hand Online Shops in Deutschland
photo: @maedchenflohmarkt

Ziehe bereits getragene Modestücke erneut an und kaufe oder verkaufe Secondhand-Kleidung. Der Kauf aus zweiter Hand ist bei weitem die nachhaltigste Entscheidung, die Sie treffen können und spart nicht nur Geld, sondern macht auch Ihren Stil einzigartiger. Die Chancen stehen gut, dass Sie das gleiche Stück nie wieder finden werden, weil sie wahrscheinlich nicht mehr hergestellt werden, besonders Vintage-Kleidung.

Der nachhaltige Aspekt: Wenn Sie Kleidungsstücke kaufen, die bereits existieren, werden weniger endliche Ressourcen benötigt. Durch Secondhand wird außerdem verhindert, dass bereits vorhandene Kleidung und andere Produkte auf der Mülldeponie landen.

Hier eine lange Liste von den schönsten Secondhand und Vintage Onlineshops in Deutschland und den Modemetropolen der Welt.

7. Kaufen Sie vegane Mode

BLOG-2021-REGELN-VEGAN

Tiere sollten nicht für unsere Kleidung, Nahrung und Schönheit sterben oder gar leiden. Jedes Jahr leiden und sterben Milliarden von Tieren für Kleidung und Accessoires. Die Haut wird zur Herstellung von Leder verwendet, Vogelfedern werden aus der Haut gerissen und viele andere Tiere werden lebenslang eingesperrt, bevor sie getötet werden, weil ihr Fell abgezogen wird. Schafe und Ziegen werden oft grausam von Arbeitern misshandelt während sie sie scheren um aus ihrer Wolle Kaschmir und Mohair herzustellen.

Und das alles nur für die Mode. Egal welches Material oder woher es kommt, wenn an dem Herstellungsprozess ein Tier beteiligt ist, ist es mit schrecklichen Grausamkeiten verbunden.[1]

Bei so vielen anderen veganen Optionen, die genauso gut sind, sollten wir alternative Materialien nutzen und die Tiere respektieren und nicht quälen.

8. Wechseln Sie zu veganer Naturkosmetik

Wechseln Sie zu veganer Naturkosmetik um gesündere und sicherere Produkte für Ihre Haut zu wählen. Wenn Sie sich für vegane und natürliche Schönheitsprodukte entscheiden, vermeiden Sie definitiv, dass tote tierische Nebenprodukte mit Ihrer empfindlichen Haut in Berührung kommen. Zu diesen Nebenprodukten gehören Inhaltsstoffe wie aus Kühen gewonnene Harnsäure, tote Insektenextrakte, Bienenwachs und vieles mehr!
In der Regel sind vegane Produkte besser für empfindliche Haut geeignet und enthalten weniger chemische Giftstoffe,

Wenn Sie noch mehr Überzeugungsarbeit leisten müssen, browsen Sie doch bitte auf unserer Beauty Seite mit einer langen Liste von schönen Naturkosmetik Brands. Hier bei ECOLOOKBOOK findet ihr nachhaltige und natürliche Beauty Labels, die nicht giftig, ethisch und ohne Tierversuche hergestellt worden! Biologische und vegane Make-ups, Cremes und Nagellacke, die unseren Planeten, Menschen und Tiere nicht schaden.

7. Wertschaetzen Sie Handwerkskunst

NACHHALTIGKEIT MODE KUNSTHANDWERK UNTERSTUETZEN ECOLOOKBOOK

In einer so schnelllebigen Welt der Mode wie wir sie gerade erleben, wächst die Besorgnis über den Verlust von Handwerkskulturen und -techniken. Vor dem heutigen globalen Mode-Modell gab es an vielen Orten unterschiedliche und sehr lokal erkennbare Kleidungsarten. Während die unterschiedliche Art der Kleidung in jüngst entwickelten Ländern wie z.B. in Australien nicht so leicht zu erkennen ist, gibt es andere Länder wie zum Beispiel Japan mit ihren Kimonos oder Indien, das Land des Sari. In jeder Kultur und Region wurde traditionelles Wissen über Herstellung und Kunsthandwerk im Laufe der Jahrhunderte weitergegeben. Und wenn wir ehrlich sind,  fühlen wir uns doch auch besonders, wenn wir ein Kleidungsstück tragen, dass eine spezielle Geschichte mit sich bringt, die man auch gerne mal erzählt.

8. Ziehen Sie Mieten und Tauschen in Betracht

Anstatt neue Kleidung zu kaufen, überlegen Sie sich, ob Sie lieber Kleidung mieten, ausleihen oder tauschen möchten. So können Sie im Handumdrehen Ihren Look wechseln, Abwechslung schaffen oder einfach mal was Neues ausprobieren.

Mieten Sie Kleidung für alle Gelegenheiten. Egal ob Sie Designerkleidung, Brautkleider, Abendkleider oder natürlich auch Shirts oder zum Beispiel Latzhosen mal fuer eine kurze Zeit anziehen wollen. Mit diesem Konzept geben Sie ihre Outfits nach dem Tragen einfach wieder zurück und vermeiden so, dass ungewollte Kleidung in Ihrem Kleiderschrank versauert.

Hier findest du Dienstleistungen zum Mieten von Kleidung. So kannst du im Handumdrehen deinen Look wechseln und Abwechslung schaffen.

9. Bemühen Sie sich, neue nachhaltige Marken zu entdecken

Es ist einfach und bequem, wenn man seine Lieblingsmarken hat, denen man vertraut und die man gut kennt. Aber es gibt inzwischen so viele neue, stylische, faire und nachhaltige Modelabels auf dem Markt, die darauf warten, entdeckt zu werden. Von High-End-Designer-Labels bis hin zu erschwinglicheren Mittelklasse-Marken sollten Sie das ganze Jahr über auf Entdeckungstour gehen und Outfits tragen, die niemand sonst hat.

Hier eine lange Liste von fairen und nachhaltigen Modelabels, die Sie kennen sollten.

10. Wiederverwendung und Reparatur

REPAIR YOUR CLOTHES RERGELN 2021 ECOLOOKBOOK

Zu guter Letzt, investieren Sie in die Kleidungsstücke, die Sie bereits in Ihrem Kleiderschrank haben! Informieren Sie sich, wo Sie Dinge in Ihrer Umgebung reparieren lassen können, von einer großartigen Schneiderin bis hin zu Schuh- und Handtaschenrestaurierungsfirmen. Es lohnt sich, ein wenig Geld auszugeben, um Dinge reparieren zu lassen, anstatt immer wieder das Gleiche neu zu kaufen.

Quellennachweis

  1. https://www.yieldify.com/free-guides/fashion-ecommerce-trends/
  2. https://www.harpersbazaar.com/uk/fashion/what-to-wear/a14587839/how-to-be-more-stylish/

Schreibe einen Kommentar